Allnet Flat Vergleich August 2019

Sind Sie auf der Suche nach einer Allnet Flat, aber die Fülle an Tarifen und Informationen ist zu unübersichtlich um die beste Allnet Flat zu finden?

Wir zeigen Ihnen, was Sie bei der Auswahl einer Allnet Flatrate beachten müssen und über unseren Allnet Flat Vergleich können Sie ganz einfach und stets aktuell alle Allnet Flats nach Ihren Bedürfnissen vergleichen um den für Sie besten und günstigsten Allnet Flat Tarif zu finden.

Unsere Tarifempfehlungen

PremiumSIM Allnet Flat

Die Günstigste

PremiumSIM LTE S 2 GB

  • Allnet Flat (Handy & Festnetz)
  • SMS Flat
  • 2 GB Datenvolumen
  • monatlich kündbar
  • EU-Roaming
  • 10 € Wechselbonus
  • nur 6,99 € monatlich
  • Anschlussgebühr: 9,99 €

mehr Infos

smartmobil Allnte Flat

Beste Preis/Leistung

smartmobil LTE 4 GB

  • Allnet Flat (Handy & Festnetz)
  • SMS Flat
  • 4 GB Datenvolumen
  • 24 Monate Laufzeit
  • EU-Roaming
  • 25 € Wechselbonus
  • nur 9,99 € monatlich
  • Anschlussgebühr: 9,99 €

mehr Infos

winSIM Allnet Flat

Mehr drin!

winSIM LTE All 6 GB

  • Allnet Flat (Handy & Festnetz)
  • SMS Flat
  • 6 GB Datenvolumen
  • monatlich kündbar
  • EU-Roaming
  • 10 € Wechselbonus
  • nur 12,99 € monatlich
  • Anschlussgebühr: 9,99 €

mehr Infos

Das müssen Sie beachten

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Allnet Flat Tarif sind, dann sollten Sie dabei die folgenden Punkte berücksichtigen.

1. Mit oder ohne Handy

Zunächst müssen Sie sich entscheiden, ob Sie lediglich einen neuen Handytarif benötigen oder ob Sie gleichzeitig auch ein neues Handy oder Smartphone dazu haben möchten. Sollte dies der Fall sein, dann kommen für Sie nur die Allnet Flats mit Vertrag in Frage, da man hier optional ein neues Endgerät dazu kaufen kann. Die monatliche Grundgebühr fällt dann entsprechend höher aus und je nach gewähltem Smartphone werden auch höhere einmalige Kosten fällig.

2. Laufzeit (Prepaid oder Vertrag)

Überlegen Sie weiterhin, ob Sie sich langfristig binden wollen, dann ist eine Allnet Flat mit Vertrag für Sie das Richtige. Dabei liegt die Vertragslaufzeit meist bei 24 Monaten. Durch die längere Bindung an einen Anbieter erhalten Sie im Gegenzug einen günstigeren Preis. Die Kostenersparnis beträgt meist zwischen 1 € – 5 € bei der monatlichen Grundgebühr, je nach gewählter Größe des Paketes. Einige Anbieter erlassen auch den einmaligen Anschlusspreis, wenn man sich für eine Allnet Flat mit Laufzeit entscheidet. Wollen Sie lieber flexibel bleiben, dann sollten Sie sich für eine Allnet Flat ohne Laufzeit bzw. für eine Allnet Flat mit 1 Monat Laufzeit entscheiden. Bei diesen Tarifen haben Sie die Möglichkeit Ihren Vertrag jederzeit bzw. monatlich zu kündigen. Eine weitere Alternative wäre eine Prepaid Allnet Flat.

3. Datenvolumen

Meistens unterscheiden sich die verschiedenen Allnet Flat Angebote eigentlich nur noch in der Höhe des Datenvolumens welches pro Monat enthalten ist. Denn ansonsten beinhalten alle Allnet Flats eine Telefonat Flatrate sowie eine SMS Flatrate. Die Höhe des gewählten Datenvolumens hat somit auch den größten Einfluss auf die Höhe der monatlichen Grundgebühr. Daher sollten Sie für sich zunächst die Frage „Wieviel Datenvolumen brauche ich?“ beantworten.

4. Netz (Geschwindigkeit/Abdeckung)

Achten Sie darauf, dass Sie sich für ein gutes Netz für Ihre Bedürfnisse entscheiden. Das D1-Netz der Telekom ist sicherlich das beste und das am meisten verbreitete Netz in Deutschland. Allerdings sind Allnet Flat mit D1-Netz auch die teuersten. Das Vodafone-Netz (D2-Netz) sowie das o2-Netz haben inzwischen sehr stark aufgeholt. Es gibt jedoch einige Sonderfälle, zum Beispiel, wenn Sie in sehr ländlichen Regionen oder in Grenznähe wohnen, wo Sie vorher überprüfen sollten, welches Netz, in dem Gebiet wo Sie Ihren Tarif am meisten nutzen werden, die beste Verfügbarkeit hat. Ebenfalls entscheiden ist die Frage der Netz-Geschwindigkeit. Der gewählte Tarif und das Netz sollten mindesten 21,6 Mbit/s an Geschwindigkeit für die Datenübertragung bieten.

5. Kosten (Effektivpreis)

Bei den Gesamtkosten gilt es die verschiedenen Arten der Kosten zu beachten. Neben der monatlichen Grundgebühr kommen bei vielen Angeboten auch noch einmalige Anschlussgebühren hinzu. Bei einigen Anbietern erhält man außerdem Bonus- oder Startguthaben, was man ebenfalls bei der Kostenbetrachtung berücksichtigen muss. Um alle Angebote vergleichbar zu machen, arbeiten wir daher mit einem Effektivpreis. Dabei werden alle Kosten sowie Gutschriften verrechnet und der Gesamtbetrag wird dann durch 24 Monate geteilt. So erhält man für jeden Allnet Flat Tarif einen Effektivpreis der sich mit jedem anderen Angebot vergleichen lässt, unabhängig von der Laufzeit und sonstigen Faktoren.

6. Rufnummernmitnahme (Bonus)

Bei allen Anbietern können Sie Ihre aktuelle Rufnummer mitnehmen. Inzwischen ist der Ablauf sehr einfach und mit wenigen Klicks direkt im Bestellprozess möglich. Bei den meisten Anbietern erhalten Sie einen einmaligen Bonus zwischen 10 € – 25 € wenn Sie Ihre bestehende Rufnummer von Ihrem aktuellen Anbieter mitbringen. Beachten Sie aber, dass der alte Anbieter meist eine Gebühr in ähnlicher Höhe für die Freigabe der Nummer verlangt. So ist die Rufnummernmitnahme am Ende meist ein Nullsummenspiel.

7. Echte Flat

Oft wird irrtümlicher Weise angenommen, dass es sich bei einer Allnet Flat automatisch um eine Komplett Flat handelt, sprich, dass sowohl das Telefonieren, das SMS schreiben als auch das Surfen unbegrenzt möglich ist. Sobald ein Angebot das unbegrenzte Telefonieren ermöglicht, spricht man bereits von einer Allnet Flat. Zwar haben die meisten Angebote auch gleichzeitig eine SMS Flat enthalten, aber es gibt eben auch noch Angbeote, die keine SMS Flatrate beinhalten. Bei dem Datenvolumen gibt es keine wirklich unbegrenzte Allnet Flat. Es gibt nur wenige Anbieter die Allnet Flat mit 10 GB Datenvolumen und mehr im Angebot haben.

Allnet Flat Vergleich 2019

Wie funktioniert der Allnet Flatrate Vergleich?

Die Tabelle zeigt dir automatisch günstigste Allnet Flat Tarife zuerst an. Dabei ermitteln wir für dich den effektiven Monatspreis. Das heisst wir berücksichtigen nicht nur die monatliche Grundgebühr, sondern rechnen auch einmalige Kosten wie z.B. Aktivierungsgebühren in den Gesamtpreis mit ein. Auch vergünstigungen die z.B. nicht über die gesamte Laufzeit greifen werden in den Gesamtpreis mit eingerechnet und in einen effektiven Monatspreis für die Allnet Flatrate umgerechnet. So hat du die Möglichkeit alle Flatrates direkt miteinander zu vergleichen. Wenn es spezielle Allnet Flat Aktionstarife gibt so weisen wir darauf natürlich auch gesondert hin. Denn meist sind diese günstigen Allnet Flatrate Tarif Aktionen zeitlich sehr begrenzt. Wir zeigen dir auch auf einen Blick welche Einsparungen du mit dem jeweiligen Allnet Tarif hättest. Bei Bedarf kannst du oben über den Filter die Einstellungen für dich anpassen. Wenn du z.B. sagst, dass du nur Telekom Allnet Flatrates oder Vodafone Allnet Flatrates sehen möchtest, so wählst du auch nur diese aus. Das gleiche gilt natürlich auch für o2 Allnet Flatrates sowie Eplus Allnet Flatrates. Ausserdem kannst du einstellen, dass du z.B. nur Allnet Flatrates ohne Laufzeit sehen möchtest oder Allnet Flats mit nur 12 Monaten Laufzeit. Wenn dir neben der Telefon Flatrate fürs Handy auch eine SMS Flatrate oder eine Internt Flatrate fürs Handy wichtig sind, dann kannst du das ebenfalls auswählen. Und wir zeigen dir nur Allnet Flatrates mit Handy Flatrate und oder SMS Flatrate und oder Allnet Flatrates mit Handy Flatrate an.

Allnet Flat mit Laufzeit

Der Vorteil bei einer Allnet Flat mit Laufzeit liegt darin, dass die monatliche Grundgebühr meist um einige Euro niedriger ist, als bei einer Allnet Flat ohne Laufzeit. Meistens liegt die Vertragslaufzeit bei einer Allnet Flat mit Vertrag bei 24 Monaten. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass bei einer Allnet Flat mit Vertragslaufzeit meist die einmalige Anschlussgebühr komplett entfällt und man so weitere Kosten einsparen kann. Der Nachteil liegt natürlich in der geringeren Flexibilität, da man sich für 24 Monate Laufzeit bindet. Sollte man in der Zeit einen günstigeren oder besseren Vertrag finden, so kann man erst nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kündigen und den Handytarif wechseln.

Allnet Flat ohne Laufzeit

Bei einer Allnet Flat ohne Laufzeit hat man natürlich ganz klar den Vorteil, dass man sehr flexibel seinen Handytarif wechseln kann und kurzfristig auf eine bessere oder günstigere Allnet Flat zu wechseln. Eine Allnet Flat ohne Vertragslaufzeit ist meist monatlich kündbar, einige wenige Angebote bieten sogar komplett eine Allnet Flat ohne Vertrag, wo man täglich kündigen kann. Dies ist aber noch die Ausnahme. Mit leiglich einem Monat Vertragslaufzeit erhält man allerings eine Allnet Flat ohne Laufzeit und mit genug Flexibilität. Der Nachteil ist natürlich, dass sich die Anbieter die Flexibilität bezahlen lassen. So liegt meist die monatliche Grundgebühr bei eine Allnet Flat ohne Vertragsbindung etwas höher und auch eine einmalige Anschlussgebühr die meist zwischen 9 € – 29 € liegt, wird fällig. Diese Gebühr muss man bei einem häufigen Wechsel der Anbieter natürlich auch jedes Mal wieder bei dem neuen Anbieter bezahlen, so dass man diese Wechselgebühr stets mit einrechnen muss um zu schauen, ob ein eventuell anderes Allnet Flat Angebot ohne Laufzeit wirklich günstiger ist. Ein weitere Nachteil ist, dass man jedes Mal eine neue Handynummer erhält, ausser man beauftragt jedes Mal eine Rufnummernmitnahme, was allerdings der alte Anbieter meist mit Kosten in Rechnung stellt. Kompensieren kann man diese Gebühr aber häufig durch einen Bonus den wiederum der neue Anbieter für eine Rufnummernmitnahme bezahlt. Meist heben sich diese Gebühren also gegenseitig auf.

Allnet Flat mit Handy

Es gibt auch Allnet Flat Angebote mit Handy, bei denen Sie ein Smartphone wie z.B. das Apple iPhone oder ein Samsung Galaxy direkt mit dem Allnet Flat Tarif bestellen können. Die Kosten für das Handy werden im Regelfall mit einer hohen einmaligen Vorabzahlung beglichen. Da es sich bei Allnet Flats in der Regel um sehr günstige Tarife handelt, fällt die Zuzahlung besonders für aktuelle Smartphone Modelle mit mehreren hundert Euro meist sehr hoch aus. Häufig gibt es jedoch sehr gute Allnet Flat mit Smartphone Angebote bei denen man ein bis zwei Jahre alte Modelle, welche aber immer noch technisch aktuell sind, zu einem sehr guten Preis bekommt. Meist ist es preislich jedoch besser, wenn man sich für eine Allnet Flat ohne Handy entscheidet, besonders wenn man bereits ein relativ neues Handy besitzt.

Allnet Flat ohne Datenautomatik

Einige Tarife beinhalten eine sogenannte „Datenautomatik“. Bei dieser meist voraktivierten Option wird nach Verbrauch des Daten-Inklusivvolumens automatisch bis zu 3x im Monat ein weiteres kostenpflichties Datenpaket hinzugebucht. Meist sind diese einzelnen Pakete um die 200 MB groß und kosten ab 2 € aufwärts. Die steht in der Regel eigentlich in keinem Verhältnis zu dem ursprünglichen Preis des Tarifs, da der Preis pro MB deutlich höher ausfällt. Daher macht eine Allnet Flat mit Datenautomatik eigentlich nur Sinn, wenn Ihnen ein etwas höherer Preis egal ist und Sie die Bequemlichkeit bevorzugen, dass automatisch neues Surfvolumen aufgebucht wird, ohne dass Sie sich darum kümmern müssen und Sie so einfach weitersurfen können. Bei einer Allnet Flat ohne Datenautomatik müssten Sie im Falle des afgebrauchten Inklusiv-Datenvolumens manuell, meist über die Hotline oder die Webseite, weiteres Datenvolumen nachbuchen.

Prepaid Allnet Flat

Netz & Mobilfunkanbieter

Damit man seine Allnet Flat auch voll ausnutzen kann, ist es wichtig, dass man sich für das richtige Netz entscheidet. Doch welches Handynetz ist das beste? Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort, da dies natürlich sehr stark vom Wohn- bzw. Nutzungsort abhängt.

Man kann das Ganze jedoch etwas verallgemeinern um zu klären, welcher Mobilfunkanbieter das beste Handynetz 2019 anbietet. So ist das Telekom Netz, das am besten ausgebaute Handynetz. Nicht nur in Großstädten sondern auch auf dem Land oder in Grenzgebieten kann man sagen, dass die Netzabdeckung, die Netzverfügbarkeit und die Netzgeschwindigkeit bei der Telekom am besten sind. Allerdings sind dafür auch die Preise für eine Allnet Flat im D1 Netz höher als bei anderen Netzanbietern.

Das D2-Netz bzw. das Vodafone Netz hat z.B. in den letzten Jahren stark aufgeholt, was den Ausbau und die Geschwindigkeit angeht. Doch in einigen Gebieten kann die Netzabdeckung und Netzgeschwindigkeit noch nicht ganz mit dem Telekom Netz mithalten.

Das wohl beste Preisleistungsverhältnis bietet das o2 Netz. Nicht zuletzt seit der Zusammenlegung von o2 und Eplus Netz hat das o2 Netz einen großen Sprung nach vorne gemacht. Die Abdeckung ist inzwischen auch sehr gut und auch in Sachen Geschwindigkeit holt o2 weiter auf. Da besonders die Preise für eine Allnet Flat mit o2 Netz sehr günstig sind, kann man hier eigentlich nichts falsch machen.

Die häufigsten Fragen (FAQ)

Was bedeutet Allnet Flat?

„Allnet Flat“ bezeichnet einen Handytarif mit dem man in alle Netze („Allnet“) unbegrenzt („Flat“) telefonieren kann und das für einen monatlichen fixen Grundpreis, egal wieviele Minuten und wie lange man telefoniert. Dabei ist „Allnet Flat“ eine Kurzform von „Allnet Flatrate“ und die englischen Worte bedeuten „Allnet“ = „Alle Netze“ und „Flatrate“ = „unbegrenzt“. Es gibt auch noch zahlreiche andere Schreibweisen oder Bezeichnungen um eine Allnet Flat zu umschreiben, wie z.B. „All Net Flat“ oder „Handy Flat“.

Eine klassische Allnet Flat beinhaltet…

  • unbegrenztes Telefonieren in alle deutschen Handynetze
  • unbegrenztes Telefonieren in das deutsche Festnetz
  • eine fixe monatliche Grundgebühr
  • der Preis liegt meist zwischen 6,99 € und 19,99 €

Für wen eignet sich eine Allnet Flat?

Eine Allnet Flat eignet sich, wenn man monatlich sehr viel mit dem Handy telefoniert, denn bei einer Allnet Flat zahlt man jeden Monat die gleiche fixe Grundgebühr, egal wieviel und wie lange man telefoniert. Wenn man sich also beim Telefonieren mit dem Handy in andere deutsche Handynetze oder in das deutsche Festnetz nicht einschränken will oder Angst vor unkalkulierbaren Kosten am Ende eines Monats hat, dann sollte man sich für eine Allnet Flat entscheiden. So weiß man bereits vorher, was man am Ende des Monats bezahlen muss.

Wieviel Datenvolumen brauche ich?

Für die meisten Handynutzer ist ein Datenvolumen zwischen 1 – 3 GB völlig ausreichend. Bedenken Sie auch, dass Sie große Strecken des Tages in einem WLAN eingeklinkt sind, z.B. auf der Arbeit oder Zuhause, in diesem Zeitraum wird Ihr Datenvolumen dann ja nicht beansprucht. Wenn Sie mehr Datenvolumen benötigen, weil Sie z.B. unterwegs viele Videos konsumieren, dann empfiehlt sich eine Allnet Flat mit 5 GB Datenvolumen und mehr. Zahlreiche Netzbetreiber, wie z.B. auch die Telekom bieten spezielle Tarifoptionen an, bei denen z.B. der Social Media Traffic oder Dienste wie Spotify oder YouTube nicht auf das Datenvolumen angerechnet werden. Je nach Tarif sind diese Optionen sogar kostenlos zubuchbar. Die Frage ist also sehr inviduell nur zu beantworten und Sie müssen versuchen Ihr Nutzungsverhalten ein bisschen zu analysieren, um dann zu entscheiden, wieviel Datenvolumen für Sie ausreichend sein wird.

Lohnt sich LTE?

LTE steht für Long Term Evolutionund ist ein Datenübertragungsstandard, quasi der Nachfolger von 3G (UMTS), mit dem bis zu 300 Mbit/s an Geschwindigkeit möglich sind. Die tatsächlich erreichte Geschwindigkeit liegt allerdings meist darunter, was stets von dem jeweiligen Netzausbau und der Netzauslastung am jeweiligen Standort abhängig ist. Wenn Sie mit Ihrem Smartphone unterwegs viel mobil im Internet surfen und darbei z.B. Videos oder Bilder abrufen, dann lohnt sich LTE auf jeden Fall. Wenn Sie allerdingsnur gelegentlich Emails lesen oder verstärkt Messenger-Dienste wie z.B. WhatsApp nutzen, dann ist LTE nicht zwangsläufig notwendig.

Ist wirklich Alles inklusive?

Wenn ein Tarif als „Allnet Flat“ beworben wird, heisst das nicht automatisch, dass auch wirklich Alles inklusive ist. Zunächst bedeutet es erstmal nur, dass der Tarif eine Flatrate zum Telefonieren beinhaltet, diese gilt meist für Telefonate in alle deutschen Handynetze sowie in das deutsche Festnetz. Achten Sie besonders darauf, ob auch eine SMS Flatrate enthalten ist, denn viele Allnet Flat Tarife beinhalten keine SMS Flatrate und dann zahlen Sie meist 9 Cent pro verschickter SMS. Weiterhin beinhalten die normalen Allnet Flats kein unbegrenztes Datenvolumen, sondern verfügen meist über ein paar GB Datenvolumen inklusive, das Sie versurfen können.

Was bedeutet EU-Roaming?

Mit dem englischen Begriff „Roaming“ wird im Zusammenhang mit einer Allnet Flat die Mobilfunknutzung im Ausland (außerhalb von Deutschland) bezeichnet, sprich wenn man in einem anderen Mobilfunknetz im Ausland telefoniert, SMS sendet oder im Internet surft. Beinhaltet ein Tarif nun eine „EU-Roaming“-Option, dann fallen im EU-Ausland keine zusätzlichen Kosten an, da die Inklusivleistungen der Allnet Flat sowohl in Deutschland als auch im EU-Ausland gelten. Sie können Ihre Flatrates oder Inklusivminuten und Inklusiv-SMS sowie Ihr Datenvolumen also ohne Aufpreis auch im EU-Ausland nutzen. Konkret bedeutet dies, dass Sie vom EU-Aufenthaltsland nach Deutschland, in das Aufenthaltsland oder in ein andere EU-Land keine Gebühren zahlen, z.B. für das Telefonieren oder SMS senden. Die Internet-Nutzung in dem jeweiligen EU-Aufenthaltsland ist ebenfalls im Rahmen Ihres Inklusiv-Datenvolumens kostenlos. Aber Achtung: Wenn Sie allerdings von Deutschland aus in ein anderes EU-Ausland telefonieren oder SMS schicken wollen, dann fallen sehr wohl zusätzliche Kosten an.

Was ist die Datenautomatik?

Wenn ein Allnet Flat Tarif eine Datenautomatik beinhaltet, dann wird nach Verbrauch des Inklusiv-Datenvolumens automatisch weiteres kostenpflichtiges Datenvolumen nachgebucht. So können bei häufiger Internetnutzung sehr schnell hohe Kosten entstehen. Meist werden diese zusätzlichen kostenpflichtigen Pakete, welche in der Regel zwischen 200 MB und 1 GB groß sind, bis zu 3x pro Monat nachgebucht und kosten dann pro Buchung ab 2 € und mehr, man muss die Kosten bei einer Allnet Flat mit Datenautomatik also genau im Blick behalten. Um mehr Kontrolle über den eigenen Handytarif zu haben emfpiehlt es sich, eine Allnet Flat ohne Datenautomatik zu wählen oder einen Tarif bei dem man im Nachhinein die Datenautomatik abschalten kann.